Sie sind hier

Startseite » Infothek » Was ist QUIPS?

Überblick

Ziel von QUIPS ist die Verbesserung der postoperativen Schmerztherapie durch eine regelmäßige Erhebung von Daten zur Ergebnisqualität, ihrer Analyse und Rückmeldung an die beteiligten Kliniken. Eine suffiziente Symptomkontrolle kann zur Liegezeitverkürzung beitragen und die Patientenzufriedenheit erhöhen. Daher liegt der Schwerpunkt dieses Projektes auf der Ergebnisqualität aus Sicht der Patientinnen und Patienten.

Projektstruktur

Am ersten postoperativen Tag werden bei einer repräsentativen Patientenstichprobe Parameter der Ergebnisqualität (Schmerzintensität, funktionelle Auswirkungen, Nebenwirkungen) sowie ausgewählte klinisch-demographische Daten bettseitig erfasst.

Teilnahme am Projekt

QUIPS kann in operativen Zentren beliebiger Größe durchgeführt werden, es ist nicht an eine bestimmte Bettenzahl oder besonderes OP-Spektrum gebunden. Im modularen Teilnahmepaket enthalten sind eine ausführliche Schulung sowie schriftliche Verfahrensanweisungen, denn eine valide Datenerhebung hat hohe Priorität. Das Projekt ist Industrie-unabhängig entwickelt worden und wurde durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung (BMGS) im Rahmen des Projektes BIG gefördert. Die Präsidien der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) und des Berufsverbandes Deutscher Anästhesisten (BDA) haben in ihren Herbstsitzungen 2005 beschlossen, die Schirmherrschaft über dieses Projekt zu übernehmen und damit nicht nur ein Fortbestehen nach Ende der BMGS-Förderung, sondern eine weitere Verbreitung durch den Aufbau eines deutschlandweiten Benchmark- Projektes in der postoperativen Schmerztherapie zu ermöglichen.

Seit Herbst 2007 sind die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH), sowie der Berufsverband Deutscher Chirurgen (BDC) Kooperationspartner des Projektes. Dadurch wird nicht nur eine nachhaltige und nicht-kommerzielle Implementierung des Projektes gewährleistet, sondern auch eine breite Plattform für die Bearbeitung fachübergreifender klinischer und versorgungswissenschaftlicher Fragestellungen geschaffen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Info-Flyer!

 

Termine

QUIPS Schulung in Jena
14.02.2018 - 13:00 bis 16:30
Uniklinik Jena, Seminarraum Schmerzambulanz/Abt. Palliativmedizin

QUIPS Schulung auf dem DAC
27.04.2018 - 12:00 bis 15:00
Messegelände Nürnberg, Saal Stockholm

QUIPS-Schulung in Jena
27.06.2018 - 13:00 bis 16:30
Uniklinik Jena, Seminarraum Schmerzambulanz/Abt. für Palliativmedizin

Frage des Monats ...

Die nächste Aktualisierung des Fragebogens steht an! Teilen Sie uns bitte mit, welche Parameter Ihnen derzeit fehlen. Wir prüfen gern die Aufnahme.
quips@med.uni-jena.de

QUIPS wird wissenschaftlich begleitet durch das QUIPS-Team unter der Leitung von Prof. Dr. med. Winfried Meißner, Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Universitätsklinikum Jena. Kontakt: 03641 9 323398 oder 9 323354

Der technische Support und die Erstellung des Benchmarkservers erfolgt durch das Unternehmen Takwa GmbH.

QUIPS wurde gefördert durch das:

QUIPS ist ein Teilprojekt von
BIG - Benchmarking im Gesundheitswesen.